Nach der Witterungsbedingten, extrem kurzfristigen Absage des Derbys gegen die Sportfreunde aus Niederwenigern musste die ZWEITE am Sonntag die lange Reise nach Mintard antreten. Für beide Mannschaften ging es um wertvolle Punkte gegen den Abstieg.

Bei herrlichem Frühlingswetter entwickelte sich ein nicht unbedingt hochklassiges, aber sehr intensives Match. Wenige Chancen, aber viele Zweikämpfe prägten das Spiel.
In der 9. Minute entschied Schiedsrichter nach einem Foul auf Strafstoß für den SVA, den Floppy Jahns im Nachschuss zu 1:0 verwandeln konnte. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.
Nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff entschied der Schiedsrichter erneut auf Elfmeter, diesmal allerdings für den Gastgeber aus Mintard. Torwart Lukas Weißenfels konnten den Schützen allerdings so aus der Konzentration bringen, dass dieser den Ball an die Latte schoss.
In der 70. Minute folgte dann das 2:0 für die ZWEITE. Einen mustergültig vorgetragenen Konter konnte Sascha Jacobs nach einer perfekten, flachen Hereingabe von Manuel Freudiger durch die Beine des Torhüters vollenden. In der 89. Minute war es wieder Sascha Jacobs, der mit dem 3:0 die Entscheidung herbeiführte. Dass Mintard noch auf 3:2 verkürzen konnte (90. Min und 90+2) war fast schon egal, hat man doch mit einem weiteren 3er gegen einen direkten Konkurrenten einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht.

Am nächsten Donnerstag (29.03.2018 um 19:00 Uhr) kann die Mannschaft von Engin Demir mit einem Sieg gegen den Tabellen-Nachbarn Sportfreunde 07 die kleine Serie weiter ausbauen und den Abstand zum Tabellenkeller weiter vergrößern.

Weißenfels – Cornelißen (Jablonowski 9.Min), Hundenborn, Berghoff , Hohns –Freudiger, Hamp, Kotthoff , Jahns – Neuhaus (Korstick 70.Min), Jacobs (Hasanovic 98. Min)