Share

Der bereits als Landesligaaufsteiger feststehende SV Burgaltendorf rief im für ihn bedeutungslosen letzten Saisonauftritt...

... beim Vogelheimer SV nochmals alles ab und gewann am Ende verdient mit 5:3. Der Gastgeber hätte bei einer bestimmten Konstellation (u.a. hätte Frohnhausen zu Hause gegen Katernberg verlieren müsen) noch die theoretische Chance auf den 2. Tabellenplatz, der zur Relegation gereicht hätte. Beiden Teams gilt Anerkennung für die Leistung, das Tempo war trotz der sehr hohen und ungewohnten Temperaturen beachtensswert und kämpferisch hielten beide Mannschaften dagegen. Dabei hatten die Vogelheimer den besseren Auftritt und gingen mit 2:0 in Führung. Aber der SVA ließ sich nicht schocken und the man of the match, Kreshnik Vladi, verkürzte noch vor der Pause. Nach dem Wechsel gingen die Blau Weißen sogar mit 3:2 in Führung (beide Treffer Vladi), mussten den Ausgleich hinnehmen, um dann durch zwei weitere Treffer von Vladi endgültig auf die Siegerstrasse einzubiegen. Damit hat er auf den letzten Metern noch mit insgesamt 35 Treffern die Torjägerkanone vor Lierhaus von Mintard erobert. Insgesamt ein starker Auftritt, der nach einer Woche des Feierns so nicht unbedingt zu erwarten war. Nun geht es in die wohlverdiente Pause mit einem Abschluss im idyllischen spanischen Städtchen Cala Ratjada. Allen viel Spaß und danke für eine ausgezeichnete Saison.

 

Foto: Michael Gohl