Manche hatten schon ihren ersten „Dreier“, bei uns hat es etwas länger gedauert. Man kann Gefallen daran finden. 

Am 9. Spieltag war die Zweite von Winfried Kray zu Gast an der Windmühle. Einen Gegner, den es zu schlagen galt. Die Dritte wurde an diesem Sonntag von vielen Seiten unterstützt. Thomas Kotthoff, Dennis Berghoff, Sebastian Korstick und Manuel Freudiger kamen aus der zweiten Mannschaft. Christian Schrade und Thomas Lelgemann wurden aus der Alte Herren abgerufen. Vielen Dank für eure Unterstützung und euren Einsatz. Nicht zuletzt deswegen zeigte sich die Dritte am vergangenen Sonntag sehr spielfreudig und das vermutete Spiel „auf Augenhöhe“ änderte sich in die Kategorie „Einbahnstraßenfußball“. Nach 5 Minuten schon der erste Lattenknaller per Freistoß durch Daniel Essler. Genauer machte es Christian Schrade, der unter leichter Mithilfe eines Gäste-Kopfes den Freistoß ins Tor vollendete. Stürmer Tobias Wlimzig erzielte aus kurzer Distanz nach guter Vorarbeit von Manuel Freudiger in der 26. Minute das 2:0. Manuel war es dann auch, der vor der Pause einen Freistoß ins Eck vollendete. Der Gast war eher mit sich selbst und dem Schiedsrichter beschäftigt, sodass Keeper Ochs – er hatte eh noch nicht ausgeschlafen – sein Nickerchen fortsetzen konnte. Unnötigerweise gelang den Gästen aus Kray in der 53. Minute das 1:3 und es keimte etwas Unruhe auf. Diese erledigte sich dann in der 63. Minute, als Daniel Essler mit einem Schlenzer in den Winkel traf. Damit war die Messe gelesen und der Gast gab sich auf. Das 5:1 durch Basti Korstick, das 6:1 durch Manuel Freudiger und das 7:1 durch Tobi Wlimzig waren dann die logische Konsequenz. Zwei Minuten vor dem Ende durfte dann sich der Gast nochmal über das zweite Tor zum 2:7 freuen. Alle eingesetzten Spieler zeigten am Sonntag eine klasse Leistung, die Erleichterung und Freude nach dem Spiel war groß. So darf es gerne weitergehen. 
Essi