In der zweiten Begegnung des heutigen GENO CUPs traf Blau Gelb Überruhr auf GTSV Essen. Die Elf von Stefan Lorenz hatte das erste Spiel gewonnen und wollte mit einem Sieg das Vietefinale sichern. Der GTSV Essen hatte das erste Spiel gegen SC Velbert hoch verloren und brauchte die Punkte dringend, um sich die Chance auf Weiterkommen zu wahren

Die erste spektaküläre Aktion hatte GTSV. Ein sehenswerter Fallrückzieher konnte im letzten Moment abgewehrt werden. Die Führung für Überruhr durch Mohamed Issa wurde unterstützt durch Keeper Christopher Helten, der eigentlich den Ball hätte halten müssen. Überruhr war übelegen, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Der GTSV wehrte sich weiterhin tapfer gegen den Landesliga-Absteiger, dennoch konnte Fellix Scheider die Blau-Gelben in der 45. Minute das 2:0 erzielen.

Aufgrund des direkten Vergleichs kann nun niemand den Ruhrhalbinsulanern mehr das Viertelfiinale streitig machen. Dennoch steht ein spannendes Duell am kommenden Freitagabend gegen den SC Velbert an, an dem es um den Gruppensieg gehen könnte.