In der ersten Begegnung des heutigen GENO CUPs traf der SV Burgaltendorf auf Teutonia Überruhr

Burgaltendorf war erwartungsgemäß spielbestimmend und ging auch nach 10 Minuten in Führung. Jason Lee Gerhardt nahme einen Pass in die Tiefe auf und war erfolgreich. Auch wenn Teutonia Überruhr nach vorne wenig Aktionnen hatte, standen sie in der Defensive gut und hielten die Parie offen. Ein eigentlich klarer Strafstoß nach Foul an Gerhardt wurde nicht gegeben. So ging es in die Halbzet, die der Unparteiische Deniz Hoppe gefühlt zu früh abpfiff.  Direkt nach Beginn der zweiten Halbzeit der zweite Treffer für den SVA, aber dieser wurde wegen Abseitsstellung nicht gegeben. Nach Wiederanpfiff wurde Mustafa Anwar glänzend freigespielt mit einem Pass von Thimo Sous, aber sein Schuss ging am linken  Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite musste Jan Unger eingreifen und verhinderte den Ausgleich. Kreshnik Vladi markierte nach einem kapitalen Torwartfehler das 2:0. Dies war auch der Endstand.