Im zweiten Spiel des heutigen Abends standen sich die Zweitvertretung unseres Nachbarn Sportfreunde Niederwenigern und Teutonia Überruhr gegenüber

Die Teutonen, die endlich den Schritt aus der Kreisliga B machen konnten und den lang ersehnten Aufstieg schafften, waren gegen die starken Wennischen Aussenseiter, was sich auch in den ersten Minuten durchaus auf dem Platz wiederspielgelte. Nach 15 Minuten die größte Möglickeit bis dato für Niederwenigern, aber eine scharfe Hereingabe von Hendrik Eggemann fand keinen Abehmer. Nach einer Ecke von Nico Werde war Yannick Schönmeier mit dem Kopf zur Stelle und wuchtete die Kugel zum 1:0 in die Maschen. Nur kurze Zeit später pfiff der umsichtig leitende Unparteiische Fabian Meißner die faire Partie zur Halbzeit ab.

Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff war Carlo Collenberg erfolgreich, nachdem sich Keeper Robin Kauper auf eine Flanke eingestellt hatte und so unglücklich aussah. Überruhr wehrte sich, aber Nawin Tahmass bekam keinen Druck hinter den Ball, so dass Tiemo Höger im Tor von Niederwenigern keine Probleme hatte. Überruhr drückte auf den Anschlußtreffer, aber Mohammed-Kassen Tabel und Pasal Braam konnten keinen erfolgreichen Abschluß verzeichnen. Niederwenigern konterte gelegentlich, aber Keeper Robin Kauper war jedesmal zur Stelle. Thamass auf der Gegenseite verfehlte den gegneischen Kasten knapp. So blieb es beim  nicht unverdienten 2:0 Sieg der Wennischen.