Am kommenden Samstag entscheidet sich im Nachbarschaftsduell zwischem dem Gastgeber SV Burgaltendorf und SF Niederwenigern, wer im Finale gegen die Tönnies-Elf antreten darf

Die Konstellation ist schwierig, aber nicht völlig undurchschaubar. Fakt ist, dass Niederwenigern selbst mit einem hohen Sieg nicht mehr die Finalteilnahme erreichen kann, da der ESC Rellinghausen mit 4 Punkten dann erster derTabelle wäre. Somit wird der Gegner der Schwalben zwischen dem SVA und ESC ausgespielt auch wenn letzterer nicht mehr aktiv eingreifen kann.

Die Elf von Arndt Kremer und Bernward Nendza muss entweder mit mit zwei Toren Unterschied gewinnen oder aber jeder Sieg ab einem 3:2 mit einem Tor Differenz reicht zum Weiterkommen. Bei einem 2:1 Sieg entscheidet das Los.  Bei einem 1:0 Sieg, einem Unentschieden oder einer Niederlage ist der ESC Rellinghausen weiter. Für unsere Nachbarn geht es "nur" noch ums Prestige, aber nach der empfindlichen Klatsche im Endspiel der diesjährigen Hallenstadtmeisterschaft werden die Schwarz Gelben von Trainer Jürgen Margref einen Treufel tun und das Spiel abschenken. Für Spannung ist also gesorgt, wenn es am Samstag um 14.00 Uhr zum Klassiker der ewigen Rivalen kommt.