Der SV Burgaltendorf setzt auf Kontinuität: Gleich 19 Spieler bleiben dem Niederrhein-Landesligisten über den Sommer hinaus treu. 

 
 Für neun Partien am Stück blieb der SV Burgaltendorf zuletzt ungeschlagen - erst der VfB Frohnhausen konnte die seit November 2018 andauernde Serie der Essener am vergangenen Wochenende im Lokalduell beenden. Als Tabellensechster wird sich der SVA aber wohl weder mit Abstiegssorgen noch mit Aufstiegsträumen befassen müssen. 
 
So können die Verantwortlichen um den Sportlichen Leiter Jörg Oswald die Planungen für die kommende Spielzeit angehen. Und das haben sie offensichtlich bereits getan: Die Burgaltendorfer setzen auf Kontinuität und haben beinahe die gesamte Mannschaft an den Verein gebunden - gleich 19 Spieler haben ihren Vertrag verlängert. "Wir sind sehr zufrieden, dass uns das gelungen ist. Eine eingespielte Mannschaft ist immer von Vorteil", sagt Oswald in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. "Damit sollte es auch in der kommenden Saison das obere Tabellendrittel unser Ziel sein."
 
Über den Sommer hinaus in Essen bleiben die Torhüter Jan Unger und sein Ersatzmann Hendrik Buchholz, die Verteidiger Nils Unger, Ricardo Zweck, Kevin Sokhan-Sanj, Maurice Möller, Kiril Naumov, die Mittelfeldspieler Lukas Kuhlmann, Thimo Sous, Matteo Viefhaus, Jonal Lippeck, Mustafa Anwar, Julian Bluni, Denis Naumov, Jason-Lee Gerhardt sowie die Angreifer Sam Soltani, Mohammed Allie, Kreshnik Vladi und Maurice Gräler. 
 
Top-Torjäger halten dem SVA die Treue
 
Vor allem die Verlängerungen des Offensivduos Kreshnik Vladi und Sam Soltani dürfte für Begeisterung bei allen, die es mit den Burgaltendorfern halten, sorgen: Sie sind mit jeweils elf erzielten Treffern in der Liga nämlich die Top-Torschützen ihres Vereins.  
 
Said Benkarit, Stefano Trißler und Daniel Valaev hingegen haben voraussichtlich keine Zukunft beim SVA. Ersatz soll aus den eigenen Reihen kommen - derzeitige A-Jugendliche könnten den Kader im Sommer auffüllen. "Da wollen wir die Früchte unserer Arbeit ernten", so Oswald in der WAZ.