Nach dem Sieg unter der Woche empfangen wir an der Windmühle die Mannschaft vom ESC Rellinghausen. Der Gast hat 38 Punkte gesammelt und ein Torverhältnis von 51:44 Toren. Das letzte Spiel hat die Behnke-Elf überraschenderweise am Krausen Bäumchen mit 0:1 gegen den Abstiegskandidaten Hö-Nie verloren. Dennoch hat der Gast ein beruhigendes Punktepolster von 10 Punkten auf den ersten Abstiegsplatz aufzuweisen. Das Team wird sicherlich einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen. Die Rellinghausener werden versuchen, das Derby zu gewinnen und sich die verlorenen Punkte vom Wochenende zurückzuholen.

Unser Team hat den Bock umgestoßen. Die taktische Ausrichtung war dafür am Mittwoch ausschlaggebend. Inwieweit das Spielglück zurück ist, wird sich am Sonntag zeigen. Mit einem Derbysieg kann die Elf den Mittwoch-Dreier vergolden. Auch wenn die bisherige Bilanz gegen Rellinghausen in den vergangenen Jahren in der Meisterschaft eher negativ war, wollen die Mannen um Kapitän Kreshnik Vladi, die Hinspielniederlage wett machen.

Unseren Trainern Julian Engelmeyer und Bernward Nendza steht nach Ablauf seiner Sperre wieder Innenverteidiger Nils Unger zur Verfügung. Ein Einsatz von Matteo Viefhaus ist fraglich. Ausserdem fehlen die Langzeitverletzten Maurice Gräler, Jonas Lippeck, Tato Anwar, Said Benkarit und Urlauber Kiril Naumov.