Am Sonntg stellt sich der FSV Duisburg an der Windmühle vor. Die Duisburger gelten neben dem FC Kleve als Topfavorit auf den direkten Aufstieg in die Oberliga. Dieser -auch eigenen - Zielsetzung sind die Duisburger bislang auch gerecht geworden. Das Team um Kapitän Bora Karadag steht auf dem 2. Tabellenplatz, der den direkten Aufstieg garantiert.

47 Punkte und ein Torverhältnis von 44:16 sprechen für die Qualität der Mannschaft. Die Mannschaft liegt auch nur  4 Punkte hinter  dem Tabellenführer Kleve, hat aber ein Spiel weniger ausgetragen. Somit ist auch der 1. Tabellenplatz noch greifbar. Diesen wollen die Duisburger noch erreichen. Allerdings ist das Team auch verwundbar. Vor 2 Wochen haben die Duisburger gegen die Mannschaft der Stunde (Sterkrade-Nord) verloren. Sterkrade hat am letzten Sonntag übrigens auch Kleve geschlagen. Dies sollte dem SVA Mut machen. Der SV Burgaltendorf ist momentan zwar Tabellenvierter, aber in diesem Spiel klarer Außenseiter. Zumal das Team von der Windmühle in diesem schwierigen Spiel auf Kreshnik Vladi verzichten muss. Unserer Capitano fehlt aus privaten Gründen (Flitterwochen?).

Diesen Ausfall müssen die Bugaltendorfer kompensieren. Deshalb ist es wichtig, dass Tato Mustafa Anwar wieder fit ist. Mit seiner Erfahrung, wird er der Mannschaft helfen. Auch Nils Unger ist wieder fit und kann der Abwehr die nötige Stabilität geben. Inwieweit Malte Eckert und Jonas Lippeck einsatzfähig sind, wird sich bis Sonntag entscheiden.

SVA